Thursday, May 05, 2005

Abwertung von Menschen

Der Bus ist ein wundervoller Ort. Ein Ort zum Langweilen. Ein Ort zum Nachdenken. Ein Ort zum Philosophieren. Und ein Ort wo ich heute darüber nachgedacht habe, was für mich einen Menschen abstuft, bzw. einen Menschen in Frage stellt für mich. Natürlich bin ich mit Leuten befreundet, die einige dieser Eigenschaften besitzen. Es geht aber darum, dass für mich dann beim ersten Treffen z.B. beim Erfahren dieser Eigenschaft ein Mensch dann bei mir direkt in ein anderes Licht gestellt wird. So, genug Gelaber.

1) Rauchen. Niemand, aber auch niemand, kann mir eine verünftige Antwort nennen, warum Rauchen irgendeinen Sinn macht. Raucher machen sich alles kaputt, Raucher stinken, Raucher müssen irgendwas im Kopf haben, was ihnen sagt, dass Rauchen cool ist. Ich meine, von mir aus können Leute rauchen - geben dem Staat richtig schön viel Geld. Dafür sollten sie aber mindestens 6€ für eine Schachtel zahlen müssen und verdammt viel mehr für die Krankenkasse, als sie es jetzt tun. Raucher - dumm.

2) Leute, die weder SPD, FDP noch CDU wählen. Ich meine, kommt Leute. Grüne? Öko-Fuzzis mit Kriegslust? PDS? Sozi-Ossis, die meinen, "wir sollen die Großunternehmen dick besteuern"? [nur mal so, ohne Großunternehmen würd's Deutschland verdammt viel schlechter gehen. Der Export ist momentan das Aushängeschild Deutschlands, und dieser wird durch Großunternehmen vorangetrieben, nicht irgendwelchen arbeitslosen Ossis, die in ihrer Sozialwohnung in Berlin-Pankow wohnen, RTL im Dauerbetrieb haben und nach 2000€ mehr im Monat schreien] NPD? Ööööhhh...hat Hitler nicht irgendwie ein paar Menschen umgebracht, ein paar Länder erobert und generell ein paar psychopatische Züge gehabt? Also Leute: Außer den drei Parteien gibt's nichts, und jeder, der eine der anderen Parteien wählt, muss sich bei mir rechtfertigen. XD.

3) Leute mit Hund. Come on, fucking hell. Ein Hund? Diese Scheiß-Köter, die entweder aggro daruf sind oder bellen, als wären sie zurückgeblieben? Diese elendslangen Zungen, die ihnen aus dem Mund stecken, als hätten sie gerade einen 100m-Sprint gemacht? Der scheiß-Geruch? Das ewige Im-Weg-Sein für normale Menschen, die joggen oder spazieren oder fahrradfahren? Einfach generell: warum ein Hund? Wenn schon, dann eine Katze...und wenn man gegen Katzen allergisch ist, Pech, dann GAR NICHTS! Denn Hunde sind nutzlos und scheiße, eine Geisel der Menschheit und gehören alle in ein Postpaket, Richtung Korea. Lecker, Nummer 15, bitte, Hund mit Süß-Sauer-Soße.

So, ich edite diesen Post noch vielleicht, momentan ist aber wichtig, dass bestimmte Leute mit Internet-Sperre diesen noch in den nächsten vier Minuten lesen können :)

Wednesday, April 27, 2005

Wir Sind Papst! - sogar Bild freut sich.

Obwohl dies schon bei BILDblog erwähnt wurde, würde es mir sehr viel Spaß machen, diesen Artikel auseinanderzunehmen:




Erst einmal: Oscar Wilde? Seriously? Als hätte da tatsächlich jemand dieses Zitat drauf, statt nur nach "Nachahmung" zu googlen. Besonders, wenn man bedenkt, wie schwulenfreundlich die BILD ist: hier, hier, und hier. Alles sehr interessant.

Interessant ist auch, dass die BILD anscheinend alles, was da ist, alles echt empfindet. Oder zumindest davon ausgeht, dass die meisten ihrer Leser noch nie etwas von Bloggen oder Photoshop gehört haben. Auch ganz echt gibt es Wir Sind Papst als Grafitti!!! Toll!!! Demnächst: Auch ganz echt gibt es ein Foto von einem Psycho, der einem die Kehle aufschneidet, aber eine BILD in seiner Hand hat! Bild rules! Yeah! Wird tatsächlich Graffiti promotet (siehe Anglizismen XD)...dabei ist die Jugendkultur/Grafitti so schlecht.

Zum Abschluss vielleicht ein kleiner Hinweis für alle BILD-Redakteure und Leser:
Das Internet ist tatsächlich weltumfassend. Da aber relativ wenige Leute (sagen wir mal 100, 200 Millionen) der deutschen Sprache mächtig sind, und hiervon nur 80 Millionen die BILD-Schlagzeile mitbekommen haben können in Deutschland, und vielleicht die Hälfte hiervon die Schlagzeile nicht mitbekommen haben, und die Hälfte davon kein Internet regelmäßig benutzt, (inzwischen sind wir bei 20 Millionen), und vielleicht ein 20tel Blogs kennt, (1 Million), davon vielleicht 50%, die Blogs mögen, und ein paar Tausend, die esib kennen...kann man nicht von einem "weltweiten Kult" sprechen. 10,000 Leute haben's gesehen (sagen wir mal), die Weltbevölkerung umfasst 6 Milliarden Personen...d.h. 0,00016% der Weltbevölkerung finden es ganz lustig. Naja, beurteilen kann ichs nicht, aber ich halte es für unwahrscheinlich, das sich diese Leute in LA, Peking, Kopenhagen und Kapstadt befinden.

Ach, BILD, let's hope your Zahlen rutsch into the Keller so much that no one buys you and everyone lacht dich aus.


Thursday, April 21, 2005

Anglizismen

Da der Administrator diese wunderbaren Blogs zur Zeit zu Hause ist mit einer schweren Erkältung, hat er sich entschlossen, nochmals eine Aufregung niederzuschreiben.

Anglizismen - sie beherrschen unser Leben. Oder, besser gesagt, unser Lifestyle wird dadurch voll easy. Es ist aber nun mal eine Tatsache, dass es noch eine Sprache gibt, die sich irgendwie entwickelt hat in Deutschland - Deutsch, meine Damen und Herren. Also - ein Ratespiel. Wie kann man das unglaublich umständliche Wort einkaufen geschickt umschreiben, damit alle sich besonders knorke fühlen? Rüschtig - shoppen. Dieses Wort ist ein Geisel der deutschen Sprache - "Ich geh mal eben shoppen" - "Wo shoppst du denn?" - "Ach, in der City. Da gibt's 'n neues Coffee Shop wo wir dann essen können." - "Cool. Ich geh erst mal ins Fittness-Center und komm dann nach. Ruf mich auf Handy an." "Okay."
Shoppen also. Jetzt habe ich noch eine Frage: welche deutsche Partei benutzt das "Wort" "Shoppen" auf einem Wahlplakat? RÜSSCHTIGG!! Die Grünen. Durch Godes
berg gehend fällt mir ein Plakat ins Auge -





Lass' mal safer shoppen Alter! Also schön die Grünen wählen! Ich meine, man könnte auch sicherer einkaufen - aber safer shoppen ist ja viel sinnvoller. In England sagt man auch immer "safer shopping is extremely important". Also, liebe Grünen, was habt ihr gegen die deutsche Sprache? Sogar ich, als extrem anglophiler Mensch (aus welchen Gründen auch immer...) denke, dass die deutsche Sprache doch ziemlich dufte ist, Goethe, Schiller und so. Ich find's sehr schade, dass sogar die politischen Parteien anfangen, englische Wörter als *Slogans* zu benutzen. Wenigstens die PDS bleibt ehrlich und deutsch, wenn es um ihr Parteiprogramm geht:



Lustig zweideutig, oder?


Monday, April 18, 2005

Aufregung des Tages

Ich habe hiermit den Blog erweitert, es umfasst jetzt auch noch Sachen, die mich aufgeregt haben...^^...und ich fange gleich an. Heute handelt es sich um Dinge, die ich heute gesehen habe.

1) Ein Wahlplakat für irgendeine Pseudo-Partei mit der Aufschrift: "PISA IST AUCH IN NRW". Hierunter ein nach links verschobener Kölner Dom. Wann, oh wann, lieber Gott, wird dieses ewige PISA-Gelaber aufhören? Warum gibt es (laut Google) 507.000 deutsche Seiten, die die Worte "PISA Studie" enthalten, und nur 127.000 britische Seiten, die die Worte "PISA Study" enthalten? Hierzu weise ich auf http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/4456087.stm hin. Wie könnte es anders sein? Wie können sich die Deutschen überhaupt wohlfühlen, wenn ihnen jeden Tag gesagt wird, dass alles den Bach runter geht? Dass Kinder keine Chance haben, dass sie morgen gefeuert werden, dass die globale Erwärmung dringende Einkäufe von wetterfesten Bunkern erfordert, dass DEUTSCHLAND ABKACKT??? Und das allerwitzigste hierbei ist, dass Medien à la ARD, RTL, Stern trotzdem predigen, dass wir zumindest keine Amis sind. Dass wir doch immer noch sozial und nett und tolerant sind, dass wir das IMMER beibehalten müssen und dass auch der Weltuntergang kommen mag, solange wir konsequent Nein sagen können zu Kriegen und ein ausgeprägtes Sozialsystem haben. Achja, und solange wir erstrebt unser Ziel von einem türkischen Satalleitenstaat verfolgen, bis uns alle verziehen haben für den Krieg. Die deutschen Medien sind so widersprüchlich, dass eine 15-minütige Fernsehsitzung um 20 Uhr bei der ARD einen gewaltigen Brechreiz auslöst. Fucking wake up, Germany.

2) Der Gedanke an dieses Poster hat mich auch an ein anderes Poster erinnert, ca. 2 Monate alt. Hier ein Link zum Bild: http://www.erneuerbare-energien.de/inhalt/7060/main/
Sibirien bliebt kalt! Ja!!!
Erstaunlich, wirklich erstaunlich. Ich hatte mir solche Sorgen gemacht. Aber da das Kyoto-Protokoll ja so toll ist (bitte diesen Link auf "so" anschauen...), bin ich ja beruhigt. Hierzu zitiere ich auch noch den Meister absoluten Meister der Satire, Henryk M. Broder:

---------------------------------------------------------------------------------------------

"Vor drei Wochen, bei Temperaturen unter null Grad und dichtem Schneetreiben fiel mir in Berlin ein Plakat mit dem Satz auf: »Sibirien bleibt kalt«. Ich reagierte so, wie ich auf das Foto von Antje Vollmer reagierte: Was soll das? Wollte die United Fruit Company Bananen und Ananas in Sibirien anbauen? Hatten die Sibiriaken beschlossen, die Luft in ihrer Heimat zu heizen? Ich muss zugeben, ich hatte mir bis dahin wenig Gedanken über das Wetter in Sibirien gemacht, auf der Liste meiner Sorgen stand dies relativ weit unten, aber ich schaute genauer hin und sah, dass es eine Aktion des Bundesumweltministers war, zum Inkrafttreten des Kyoto-Abkommens: »Sibirien bleibt kalt.«

Ich rief im Umweltministerium an und fragte, was die Aktion gekostet habe: 3oo.ooo,- Euro für Plakate und eine Anzeigenkampagne in zehn großen Zeitungen und Zeitschriften. 3oo.ooo,- Euro für die beruhigende Mitteilung, dass Sibirien kalt bleibt. Und das in einer Zeit, da überall gespart und gekürzt wird. Und niemand fragt, ob bei Jürgen Trittin noch alle Windräder richtig laufen. Das, meine Damen und Herren, sind die Geschichten, die mich beschäftigen. Sie liegen auf der Straße und betteln einen an: Heb mich auf! Nichts ist so aufregend wie der Alltag. Nichts ist subversiver als die einfache Frage: Was soll das?"

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Das waren die zwei Hauptthemen für heute. Ich bedanke mich für die Geduld.

Tuesday, April 12, 2005

Der allererste Eintrag

Mit diesem Post möchte ich erstmals die Menschen dieser Erde begrüßen. Dieser Blog hat die Absicht, in Form von selbstgehörten Zitaten die Leser zum Lachen zu bringen. Denn wir wissen: Menschen sind lustig und dumm. XD.
Ich wünsche viel Spaß und freue mich auf die bevorstehende Zeit mit dem .:Menschenblog:.